Brooklyn hält bald Einzug in Walenstadt

12.06.2017

Aufbau Saturday Night Fever

Am Mittwoch, 19. Juli feiert das erste Openair-Tanz-Musical der Schweiz, SATURDAY NIGHT FEVER, in Walenstadt Premiere. In den kommenden Wochen beginnen der Aufbau und die Proben für das Disco-Spektakel. Für die Produktion holt die Veranstalterin ein Stück New Yorker Strassenflair in die Schweiz und schafft ein Bühnenbild, das mit einigen Überraschungen aufwartet.

 

Noch fünf Wochen müssen sich Disco-Fans gedulden bis der Startschuss für SATURDAY NIGHT FEVER fällt. Schon heute beginnen aber in Walenstadt die Vorbereitungen für die schönste Zeit im Jahr: den Musicalsommer. 

Heute, 12. Juni, startet der Bühnenaufbau vor der atemberaubenden Kulisse am Walensee. Das diesjährige Bühnenbild von Christoph Weyers sei bewusst etwas industrieller und urbaner konzipiert, als bei früheren Produktionen der Walensee-Bühne, sagt Projektleiter Marco Wyss: “Der Film ‘Saturday Night Fever’ spielt in einem Aussenviertel von New York, entsprechend widerspiegelt unser Bühnenbild die Strassen von Brooklyn in den Siebzigern - die Zuschauer erwartet eine spektakuläre Zeitreise und diese neue, etwas rauere Atmosphäre wird das Publikum begeistern.” Das Flair des eher düsteren und kantigen Stadtviertels wird mit der Installation von über 23 Hochsee-Schiffscontainern aus Frankreich imitiert. Einige davon werden aufeinandergestapelt und erreichen so eine schwindelerregende Höhe von 18 Metern. Die Container bergen diverse Überraschungen für das Publikum: Ganze Teile des Bühnenbildes - wie zum Beispiel die Disco - werden in ihrem Innern aufgebaut. 

Überdachung hat sich bewährt
Zeitgleich mit dem Bühnenaufbau startet auch der Bau der Tribünenüberdachung. Das sattelförmige Dach ist mit seinen 14 Metern First-Höhe, einer Front-Spannbreite von 50 Metern und dem stützfreien Innenbereich ein Schweizer Novum. “Nach der erfolgreichen Einführung dieser Tribünenüberdachung im Jahr 2015 war für uns klar, dass wir auch in diesem Jahr wieder auf diese bewährte Lösung zurückgreifen”, so Marco Wyss. Die Tribünenüberdachung bietet 1‘700 Zuschauern Schutz vor Wind und Wetter. 

Darsteller schnüren die Tanzschuhe
Am Montag, 19. Juni starten die Proben in der Mehrzweckhalle direkt am Walensee. In nur vier Wochen perfektionieren der 27-köpfige, internationale Cast und die Live-Band ihre Interpretationen von Tony Manero & Co. “Unsere Darstellerinnen und Darsteller sowie die Musiker sind Profis und werden diese Aufgabe mit Bravour meistern”, so Regisseur Stanislav Moša. “Und wenn sie erst einmal auf der Bühne stehen und unter freiem Himmel singen und tanzen, wird niemand mehr im Publikum stillsitzen können.” Neben dem bekannten italienischen Muscialstar Filippo Strocchi trumpft die Walensee-Bühne mit weiteren prominenten Gesichtern wie Patric Scott, Monika Fasnacht und Claudio Zuccolini im Cast auf. Tickets können unter www.walenseebuehne.ch, telefonisch unter 0900 313 313 (CHF 1.19/Min.) oder an den Vorverkaufsstellen von Starticket, der Post Walenstadt oder an den Infostellen von Heidiland gekauft werden.

Blick hinter die Kulisse am Walensee - neu auch im Zusatzpaket
Auch dieses Jahr lädt die Veranstalterin zu einem Tag der offenen Türe ein und gibt spannende Einblicke in den Musicalbetrieb. Wer für einmal auf und nicht vor der Bühne stehen möchte, kann sich am Samstag, 22. Juli 2017, um 14.00 Uhr vor dem Musical-Gelände einfinden. Wer lieber im Rahmen seines Musical-Besuches hinter die Kulissen schauen möchte, kann neu in Kombination mit dem Musical-Ticket ein Zusatzpaket kaufen. Für 15 Franken pro Person erhalten die Gäste vor dem Vorstellungsbeginn eine Führung durch den Backstage-Bereich der Musical-Darsteller und ein Cüpli zur Einstimmung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN


© 2017 TSW Musical AG  |   Website: j-media